Tiroler Schülermeister 2019 stehen fest

on .

Am Wochenende, 2. /3. März 2019, wurden die Tiroler Schülermeisterschaften im Slalom und Riesenslalom ausgetragen. Heuer fanden die Schiwettkämpfe wieder einmal  im Bezirk Kufstein statt. Für die Durchführung war der Ski-Club Alpbach verantwortlich.

Verwöhnt vom Traumwetter bei der Generalprobe eine Woche vorher, kam dieses Wochenende die Ernüchterung. Schon der Wetterbericht im Vorfeld und die starken Regenfälle vom Freitag ließen erahnen, dass auf den Verein sehr arbeitsintensive Tage zukommen. Unermüdlich arbeitete die Pistencrew rund um Streckenchef Andi Moser, um für die besten Nachwuchsläuferinnen und –läufer aus allen Bezirken Tirols möglichst gleichmäßige, faire Bedingungen zu schaffen. Schließlich standen an beiden Renntagen mehr als 150 RennläuferInnen am Start, und das jeweils für zwei Durchgänge.

DSC 1221

Am Samstag wurde der Slalom durchgeführt. Es war bewölkt, die Bodensicht zum Teil etwas diffus und für kurze Zeit fiel auch noch Nebel ein. Die Rennteilnehmer ließen sich dadurch aber nicht beirren und zeigten recht beherzte Läufe. Nach zwei Durchgängen standen die Tiroler Slalommeister 2019 fest: RINGS-WANNER Valentina (K.S.C./U14-Klasse) und BÖCK Niklas (WSV Wiesing/U16-Klasse) fixierten die Tagesbestzeiten.

DSC Sieger RSL U14m

Hier noch einige Ergebnisse für die LäuferInnen aus dem Bezirk Kufstein, für die der Slalom leider recht durchwachsen verlief und einige Ausfälle zu verzeichnen waren:
U14w: Lena Schwarzenauer – Rang 8, Elisabeth Kucera – Rang 11,
U16w: Hannah Bischofer – Rang 17
U14m: Kupfner Marc – Rang 11, Steiner Christoph – Rang 13, Gschwentner Niklas – Rang 14
U16m: Kucera Josef – Platz 11, Lintner Leon – Platz 13

Beim Riesentorlauf am Sonntag herrschte wieder „Alpbach-Wetter“. Strahlender Sonnenschein erwartete die Schisportler am Rennhang in Inneralpbach. Allerdings war es in der Nacht noch recht bewölkt und es war wiederum ein enormer Einsatz der unzähligen freiwilligen Helfer nötig, um eine rennfertige Piste zu erhalten. Die Startzeit wurde zurückverlegt, bis dahin permanent an der Strecke gearbeitet. Die für einen RSL recht hohe Ausfallsquote war keinesfalls eine Folge der Piste, sondern die Läufer riskierten an manchen Stellen einfach zu viel und wurden von den kleinen Übergängen überrascht.

RINGS-WANNER Valentina (K.S.C.) ließ im Riesentorlauf wie auch schon im Slalom alle hinter sich und sicherte sich auch hier den Titel der Tiroler Schülermeisterin 2019. Den Schülermeistertitel schnappte sich der Osttiroler TABERNIG Nicolas vom Schiklub Lienz.

DSC 1022 Tiroler Meister 2019

Für die Läuferinnen und Läufer aus dem Bezirk verlief der Riesentorlauf um einiges erfolgreicher:

U14w: Lena Schwarzenauer 6., Kucera Elisabeth 12.
U16w: Emily Jürges – 3. Platz, Hannah Bischofer  - 7. Platz, Leila Gschwentner - 14. Platz
U14m: Hannes Stöger – Platz 4, Kupfner Marc – Platz 10
U16m: Josef Kucera – Rang 10, Moritz Trapl – 15. Rg.

Die Tiroler Schülermeisterschaften im Alpbachtal waren ein großer Erfolg. Ein großes Dankeschön gebührt dem SC Alpbach mit seinen vielen Helfern und Helferinnen, den Bergbahnen, den Mitarbeitern aus den Vereinen des Bezirkes Kufstein, und noch vielen mehr,  wie die Vertreter des TSV, Vizepräsident Schwenter Georg, der sportliche Leiter – Alpin Mag. Thomas Reiter und Nachwuchsreferent Florian Winkler in ihren Grußworten bei den Siegerehrungen im Zielraum im Anschluss der Bewerbe mehrfach betonten.

Rückblickend waren es ausgezeichnete Bewerbe mit tollen Leistungen der Nachwuchssportler und einem sehr engagierten, durchführenden Verein. Der Sonnenschein am Sonntag sorgte abgesehen von den gezeigten Leistungen noch zusätzlich für einen gemütlichen Ausklang des Rennwochenendes in Alpbach.

LandesCup 2x SG am Glungezer Sa U16 / So U14

on .

Bei strahlenden Sonnenschein konnten am 16. 02. zwei SG der U16 durchgeführt werden. Die Kursetzung war auf die Schüler II Läufer angepasst und wir hatten einen Torabstand von 35 -47 Meter. Unsere Jungs konnten mit dem weiten Torabstand nicht allzu viel anfangen und daher war auch die Ausbeute mager. Bei den Mädels hingegen waren einige Top 10 Platzierung vorhanden. Jürges Emily konnte sich als Jahrgang jünger auf Rang 9 und 7 platzieren und war Jg. 4. u. 3. Sehr erfreulich ist auch das Abschneiden von Unterer Christina bei ihrem 1. LC Start heuer, sie erreichte beim ersten Rennen den 8. Rang und beim 2. Rennen sogar den 5. Platz.

Am Sonntag starteten die U14 zu ihren beiden SG ebenfalls bei Traum Bedingungen. Hier war die Kursetzung etwas enger max. 35 Meter eben den Schüler I Läufern angepasst. Es hatten aber auch da die Mädels wieder die Nase vorne, bei den Burschen ist erfreulich das sich Leps Raphael im 2. Rennen auf den 10 Platz einreihen konnte. Polak Lea 7. Und Schwarzenauer Lena 8. waren im ersten Rennen unter den Top 10. Lea ist dann im 2. Rennen gestürzt und hat sich eine Schienbeinprellung zugezogen.

Die sportliche Führung vom Bezirk wünscht gute Besserung und wir hoffen das sie bei der Tiroler Meisterschaft in Alpbach wieder gesund am Start ist.

Glungezer 16 02 19

Christina - weitere Bilder unter Fotos!

Traumwetter bei den Sparkassen Bezirkscups Schüler in Alpbach

on .

Zur  Einstimmung auf die Tiroler Schülermeisterschaften, die am 2./3. März 2019 in Alpbach am bekannten Rennhang am Galtenberglift in Inneralpbach stattfinden, wurden dieses Wochenende zwei Rennen des Sparkassen-Bezirkscup vom SC Alpbach durchgeführt.

Nach dem Schlechtwettereinbruch am Tag vor den Rennen stellte sich pünktlich zum Wochenende wieder bestes Winterwetter ein. Bei guten, griffigen Pistenverhältnissen wurde am Samstag der Slalom ausgetragen. Stefan Hausberger (SC Alpbach) und Bezirkstrainer Christian Juffinger zeichneten für die Kurssetzung verantwortlich und die mehr als 50 Tore waren doch eine Herausforderung für die Rennteilnehmer. Ganz besonders im zweiten Lauf, als durch die Sonneneinstrahlung die Piste weicher wurde.

Mit Lena Schwarzenauer (U14) und Emily Jürges (U16) feierte der SC Alpbach im Slalom zwei Heimsiege, die weiteren Klassensieger kamen vom WSV Söll: Peer Selina, Rathgeber Bastian (Jugend), vom SC  Wildschönau:  Stöger Hannes (U14)und vom WSV Schwoich: Lintner Leon (U16).

Am Sonntag war die Piste nach der klaren Nacht um einiges kompakter. Der Riesentorlauf, ausgeflaggt von Bezirkstrainer Klaus Ritzer, konnte ebenfalls bei ausgezeichneten Bedingungen durchgeführt werden. Auch nach dem zweiten Durchgang waren am Rennhang kaum Spuren zu sehen. Wie im Slalom gingen auch im Riesentorlauf zwei Siege an den SC Alpbach: Emily Jürges und Moritz Trapl (jeweils U16), in der U14-Klasse siegten Lea Polak vom WSV Reith und Steiner Christoph aus Scheffau, die Jugendklassen entschieden Selina Peer (WSV Söll) und David Hechenblaikner (WSV Reith) für sich.

BezirksCup Schueler Alpbach

Die Generalprobe für die Tiroler Schülermeisterschaften ist gelungen – einziger Wermutstropfen: leider blieb die Veranstaltung nicht sturz- und verletzungsfrei – auf diesem Wege gute Besserung und eine schnelle Rückkehr auf die Rennpisten.

Sparkassen Bezirkscup Kinder, Slalom / Wildschönau-Niederau

on .

Nicht viele haben am Samstag-Morgen in der Nebelsuppe daran geglaubt, dass der Sparkassen-Bezirksbewerb der Kinder am 23.02.2019 in der Wildschönau so perfekt über die Bühne gehen wird. Am Vortag, sogar bis in die Nacht hinein hat es geregnet, dennoch schafften die Bergbahnen und der SC Wildschönau faire Bedingungen für die besten Kinder aus dem Bezirk Kufstein. Wetterglück, ein bisschen Salz und viele tatkräftige Helfer trugen dazu bei.

Im Slalom fahren die Kinder 2 Durchgänge auf dem gleichen Kurs, die bessere der beiden Zeiten wird gewertet. Dass 70 % im 2. Lauf eine schnellere Zeit gefahren sind, spricht für einwandfreie Pistenverhältnisse. Viele Funktionäre nahmen sich im Anschluss des Rennens noch Zeit für einen gemütlichen "Ratscher" was dafür spricht, dass aus den Skiclubs des Bezirkes Kufstein eine sportlich ambitionierte Skifamilie geworden ist.

BezCup Kinder SL Wildschoenau

Klassensieger:
U8  Katharina Schießling (WSV Reith), Nevio Eder (WSV Söll)
U9  Alissia Reiter (KSV), Leonhard KUCERA (SC Ellmau)
U10 Clara Marie Danklmaier (SC Wörgl), Clemens Götz (SC Kramsach)
U11 Lorena Fankhauser (WSV Reith), Julian Sapl (SC Alpbach)
U12 Antonia Steiner (SV Thiersee), Lukas Hinterholzer (SV Scheffau)

Fotos in Rennkalender / Ergebnisse / Fotos